News-Details


Vorschau
3:0 Sieg gegen die SG 92 (Fotos online)
Was ein Saisonstart ... so kann es weiter gehen!
Was ein Saisonstart. Auch im zweiten Spiel konnten wir erneut 3 Punkte einfahren und dies erneut ohne Gegentor. Die Verhältnisse für ein Freitag Abend Spiel waren perfekt, geiles Wetter, geiler Platz, bis auf die zwei verletzten Kramer (Sprunggelenk) und D.Pütz (Leistenzerrung) konnte Trainer Stoff erneut aus den vollen schöpfen. Da uns bewusst war das die SG 92 stark ersatzgeschwächt war durch viele Verletzte wollten wir natürlich den klaren Heimsieg. Allerdings war dieser dann ein hartes Stück Arbeit. Anscheinend haben sich alle darauf verlassen das es ein Selbstläufer würde, wir wurden aber eines anderen belehrt. Die Gäste kämpften und wollten uns natürlich die Punkte nicht einfach so schenken, dazu gaben wir nur mögliche 50%. Ein zerfahrene erste Halbzeit brachte Trainer Stoff auf die Palme. Wir gingen zwar durch Becker nach einer schönen langen Flanke von Ulmer in der 18. Minute in Führung, allerdings hatte die SG auch eine gute Möglichkeit auf dem Fuß die Keeper Noack glänzend hielt. Zu beanstanden war abermals die Spielweise in Torraumnähe. Hätte man hier etwas cleverer agiert wären viel mehr Chancen für uns drin gewesen.

Die zweite Hälfte lief dann nach der Ansage des Trainers wesentlich besser, es wurden schnelle Konter gefahren die zu einigen Torchancen führten. Setzten die Fans bereits zum Jubeln an war es mehrmals der Keeper Söns von der SG der stark parierte, sogar zwei Bälle aus dem Winkel fischte. In der 68. Minute dann das beruhigende 2:0 durch Zenner. Scheiterte er im ersten Moment nach einem Solo am Schlussmann, schoss er den Nachschuss überlegt in die Maschen. Der Jubel war groß, die Führung bedeutete Sicherheit. Keine zwei Minuten später belohnte sich Rütt nach einer starken Vorbereitung mit dem Tor zum 3:0. Der Sack war zu, der Deckel drauf. Danach machten wir nochmal richtig Dampf und erspielten viele Torszenen. Allerdings Becker, als auch Steuding scheiterten in 1 gegen 1 Situationen am Alu oder am sehr gut aufgelegten Keeper der SG. Dies war dann auch das Endergebnis einer sehr fairen Partie.

Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung sicherte gegen einen total ersatzgeschwächten Gegner einen beruhigenden 3:0 Erfolg, wobei es spielerisch sicher ein ganz schwaches Spiel von uns war. Es gilt immer an die 100% Schmerzgrenze zu gehen um ein Spiel zu bestreiten. Hätte Keeper Noack bei einer Situation nicht die Glanztat ausgepackt hätte es auch gerne schnell 1:1 stehen können. Am Sonntag erwarten wir nämlich in Sistig den klaren Aufstiegsfavoriten aus Feytal und dies wird ein schwerer Brocken werden.

Es spielten: S. Noack, Poensgen, Zenner, Ulmer, Lingscheidt, Karl, Steuding, Thelen, Rütt, Evertz, Becker, E.Pütz, Gerhards