News-Details


Vorschau
3:1 Heimsieg gegen Firmenich (Fotos online)
Mütze hat OP gut überstanden ... feuerte von der Seite schon wieder an!
Liebe Sportsfreunde,
das heutige Heimspiel konnten wir gegen Firmenich mit 3:1 nach Hause bringen. Die Voraussetzungen waren mehr als schlecht für die Partie in Wahlen. Keeper Noack lag flach, viele Verletzte, grade mal 11 Leute zusammen bekommen. Von der Zweiten kamen welche nach für auf die Bank, super Zusammenhalt!

Schön das unser Mitspieler Mütze die OP bestens überstanden hat und heute schon wieder direkt von der Seite aus angefeuert hat!

Dennoch wollten wir die drei Punkte gegen den Gegner aus dem Keller unbedingt haben. Die Einstellung stimmte, es ergab sich ein hartes Spiel, viele Laufwege mussten gegangen werden, die Beine wurden gegen Ende immer schwerer! Von Beginn an waren wir die aktiverer Mannschaft, erspielten uns einige Torraumszenen ohne jedoch gefährlich zu werden. Durch Konter waren die Gäste aber nicht zu unterschätzen, die Abwehr und unser Ersatzersatztorwart Evertz hatten auch gut was zu tun. In der 27. Minute sorgte Poensgen dann aber für die ersehnte Führung. Einen schlechten Klärungsversuch der Abwehr nahm diese direkt und nagelte das Ding unten links ins Tor. Mit dieser Führung ging es dann in die Pause.

Wir wollten das Spiel nicht verwalten sondern nahmen uns vor das 2:0 nachzulegen. Wie so oft war man mit dem Kopf noch in der Kabine und eine Reihe an Abstimmungsfehlern sorgte in 47. Minute für den Ausgleich. Davon aber nicht nervös gemacht setzten wir die Gäste unter Druck. Ein energisches Durchsetzen von Koomson mit einem überlegten Abschluss ins untere rechte Tor sorgte in der 50. Minute für die erneute Führung. Bis zum Ende war es eine Partie auf läuferisch hohem Niveau. Der Gegner verlangte uns alles ab. Ein solo Lauf auf den Keeper in der 70. verzog Kapitän Karl total. Alle setzten zum Jubeln an aber angeblich sprang ihm ein Maulwurf vor den Ball. In der 80. Minute hatte Pütz D. Eine gute Aktion in dem er links spitz aufs kurze Eck zielte, der Keeper aber stark hielt. In der 90. machte er es dann besser, schön heraus gespielt von Karl schob er überlegt am Keeper zum 3:1 ein. Das Ding war gelaufen, die Backen voller Nüsse die man in der harten Winterpause braucht um 'beruhigt' an der Rückrunde zu feilen.

Fazit: Wichtiger Sieg mit kleinem Kader und durchgewürfelter Aufstellung. Trainer Stoff holt das Beste aus der Situation raus. Steht man oben, läuft es halt manchmal besser. Hoffen wir auf besseres Wetter, dann können wir am nächsten Spieltag nochmal in Sistig auf unserem geliebten Rasen ran.

Es spielten: Evertz, Ulmer, Pütz E., Becker, Poensgen, Thelen, Gerhards R. Karl, Geschwind, Pütz D., Koomson