News-Details


Vorschau
0:1 Niederlage zu Hause gegen Dreiborn
Was ein verrücktes Spiel ... danke an die Fans!
Was ein Ergebnis heute in Sistig. Bei bestem Wetter, einer tollen Kreisliga C Zuschauerkulisse gingen wir mit einer total unnötigen 0:1 Niederlage gegen Dreiborn vom Platz. Richtig fassen konnten wir das Ergebnis zum eigentlich besserem Spielverlauf auch nach dem Abpfiff noch nicht. Es war wahrlich nicht die beste aber auch mit Abstand nicht die schlechteste Leistung von uns und der Kampfgeist war auch über die gesamte Partie zu spüren. Ein Spiel mit dem Prädikat, da können wir noch 100 Minuten weiter spielen und treffen das Ding einfach nicht. Dreiborn hat wirklich gut dagegen gehalten, das Spiel haben wir jedoch gemacht. Ein einziger richtiger Torabschluss wurde wunderbar von den Gästen aus 20 Metern im langen Eck unter gebracht, Keeper Lorenz machte sich lang und kam sogar noch ein wenig an den Ball aber der war quasi unhaltbar! Dies war aber auch dann die einzige Möglichkeit der Gäste aus Dreiborn. Selber hatten wir vier hunderprozentige aus stellenweise sehr naher Position zum Tor. Es hat nicht sollen sein. Auch wenn es im Fußball um Punkte für die Tabelle geht ist es um so schöner das man nach dem Spiel direkt im Kreis eiskalte gekühlte Getränke zusammen zu sich genommen hat und auch von den Jungs aus Dreiborn aufmunternde Worte bekam das das Ergebnis so nicht den Spielverlauf darstellt. Mund abputzen und weiter. Es wird noch eine verrückte Saison bleiben bis zum Schluss, das zeigt nicht nur unser Ergebnis auch die anderen sorgen Woche für Woche für erstaunen in der Kreisliga C3.

Kurioses am Rande: Wir bekamen in Hälfte eins einen Elfmeter zugesprochen, nach kurzer Rückmeldung mit dem Allmächtigen im Himmel nahm der Schiedsrichter diesen aber wieder zurück und entscheid auf Schiedsrichterball kurz vor dem Tor. Schnick, Schnack, Schnuck hätte uns auch nicht verwundert!

Riesen Sorry und vielen Dank für die tolle Unterstützung unsere Fans die sich bei dem tollen Frühlingswetter diese bittere und unnötige Niederlage angucken mussten!

Nächsten Sonntag geht es zu DoRi auf einen großen und vermutlich knüppelharten Aschenplatz. Wenn wir oben weiterhin mitspielen möchten müssen wir dort eiskalt auftreten!