News-Details


Vorschau
2:4 Derbyniederlage (Fotos online)
Toller Zuschauerkulisse ... individuelle Fehler bescheren Niederlage!
Liebe SV Fans,

Ein hart umkämpftes aber zugleich faires Derby verloren wir gestern in einer turbulenten Partie mit 2:4 zu Hause in Sistig vor einer beachtlichen Zuschauerkulisse beider Vereine. Vorab können sich beide Lager glücklich schätzen so viele Leute hinter sich zu haben die ein solches Kreisliga C Derby auch vom Gefühl zu einem gemacht haben und das ohne jegliche Zwischenfälle. Leider liest man heute oft genug das es auf anderen Sportplätzen schlimm zugeht!

Auf einem tief zu spielenden Untergrund auf dem Rasen in Sistig war sicherlich kein Zauberfußball möglich, daher wollten wir aus einer stabilen Abwehr heraus über Konter den Gegner überraschen. Dadurch hatte Rinnen natürlich mehr Ballbesitz, zwingende Chancen außer durch Ecken und Freistöße ließen wir nicht zu. Leider war es direkt zu Beginn eine Ecke wo unsere Zuordnung stimmte, man die berühmte Sekunde aber zu spät und Rinnen konnte wuchtig zur schnellen Führung einköpfen. Unbeirrt davon hielten wir an der taktischen Umsetzung fest und glichen direkt danach durch einen schnell gespielten Konter über Becker und Gerhards in der Mitte zum 1:1 aus. Auch hier kam die gegnerische Abwehr den Meter zu kurz und Raphi behielt vor dem Tor die Nerven. Der Keeper war zwar noch dran, konnte das Tor aber nicht verhindern. Vor der Halbzeit drehten wir sogar noch die Partie. Ein Freistoß von Becker segelte über die Abwehr auf die Füße von Pütz. Mit dem Rücken zum Tor wurde dieser zu Fall gebracht, gut das der Schiri hat weiterlaufen lassen. Keuler konnte dadurch schnell ins leere Tor abschließen. Riesen Jubel, mit breiter Brust in die Kabine.

Nach dem Pausentee kamen wir die ersten 5 Minuten stark aus der Kabine, hatten sogar das 3:1 auf dem Fuß. Vielleicht hätte das Spiel dann einen anderen Verlauf genommen. Leider passierte nun das was wir schon so oft geschafft haben. Das Spiel wurde aus der Hand gegeben, dem SV Rinnen sogar die Tore auf dem Silbertablett serviert. Bei einem Gegentor ging unsere Verteidigung im Luftkampf nicht energisch genug hin und auch beim Abpraller stand der Gästespieler komplett blank und schob überlegt ein. Bei einem weiteren Gegentor missglückte ein Klärungsversuch katastrophal so dass der Stürmer direkt vor Keeper Limburg stand und auch diesen Ball eiskalt neben den Pfosten schob. Nach einem Time out durch Trainer Linden machten wir natürlich auf und hatten durch Schneider auch den Ausgleich auf dem Fuß, der Gäste Keeper parierte aber sehr stark. Auch Weiler Pütz hatten Tore auf dem Fuß und auf dem Kopf, leider brauchen wir zu viele Chancen und die bekommt man halt in solchen Spielen nicht so oft. Nach dem 4:2 durch Rinnen war der Kampfgeist gebrochen und die Messe gelesen.

Fazit: Ein tolles Derby bei einer Wahnsinns Kulisse hat die Mannschaft am Ende verdient gewonnen die ihre Chancen besser genutzt hat und das waren gestern eindeutig die Gäste aus Rinnen. Dennoch gilt es darauf weiterhin aufzubauen, Kampfgeist und taktische Umsetzung war vorhanden, dennoch servierte man abermals dem Gegner wieder Tore durch eigene grobe und vermeidbare Fehler.

Nochmal besonderen Dank an die tollen Zuschauer aus beiden Lagern und den Mädels die sich mit Bockwürsten, Kaffee und gegorenen Säften um alle gekümmert haben.

Am kommenden Sonntag geht es nach Keldenich auf die Asche, unser Ziel wird es sein die restlichen Spiele bis zur Winterpause mit der maximalen Punkteausbeute zu schaffen!